Neues Arzneimittel Neue Hoffnung für Diabetes-Patienten

„Kein Zusatznutzen“: Viele neue Diabetes-Medikamente schlugen nicht wie von den Pharmakonzernen erwartet ein. Nun liefert ein Boehringer-Mittel überraschend gute Daten. Ein Durchbruch – für Konzern und Patienten?
In den Labors des Konzerns enstand die neue Diabetes-Tablette. Quelle: dpa
Forschung bei Boehringer Ingelheim

In den Labors des Konzerns enstand die neue Diabetes-Tablette.

(Foto: dpa)

FrankfurtDie vergangenen fünf Jahre waren für die Pharmaindustrie frustrierend: Fast alle neuen Medikamente, die sie in Deutschland gegen Diabetes auf den Markt gebracht hatten, wurden nach einem Jahr abgestempelt: „Kein Zusatznutzen feststellbar“, hieß es bei sieben von neun Diabetes-Tabletten.

Die Mittel haben damit nicht ihre Zulassung verloren. Doch kein Zusatznutzen im Vergleich zur Standardtherapie heißt: Sie dürfen nicht so teuer verkauft werden, wie sich die Konzerne das ausgerechnet hatten. Wegen saftiger Preisabschläge nahmen deshalb manche ihr neues Mittel gleich wieder vom deutschen Markt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Neues Arzneimittel - Neue Hoffnung für Diabetes-Patienten

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%