Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neues Werk Volkswagen gründet neue Tochtergesellschaft in der Türkei

Volkswagen steht kurz davor, ein Werk in der Nähe von Izmir zu bauen. Nun wurde eine neue Tochtergesellschaft in der Türkei gegründet.
Kommentieren
Die Wolfsburger wollen offenbar eine neue Produktion in der Türkei hochziehen. Quelle: dpa
VW auf Expansionskurs

Die Wolfsburger wollen offenbar eine neue Produktion in der Türkei hochziehen.

(Foto: dpa)

Wolfsburg/Manisa Der Bau eines neuen VW-Werks in der Türkei rückt näher. Als einen weiteren Schritt dahin hat der Autohersteller nun in der westtürkischen Provinz Manisa eine Tochtergesellschaft gegründet. Die Firma sei dort im Handelsregister eingetragen und mit einem Kapital von umgerechnet rund 164 Millionen US-Dollar ausgestattet worden, berichtete ein Konzernsprecher am Mittwoch. Ein Mitarbeiter des türkischen Handelsregisters bestätigte den Neueintrag unter der Nummer 18717.

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete unter Verweis auf den Eintrag, dass die Firma offiziell „Volkswagen Turkey Otomotiv Sanayi ve Ticaret AS“ heißen werde - übersetzt „Volkswagen Turkey Automobilindustrie- und Handels-AG“. Demnach sei ein Vermögen von 943,5 Millionen Türkischen Lira eingetragen. Die neue Firma werde am Cumhuriyet-Boulevard in der Provinzhauptstadt Manisa ansässig sein.

Mit Blick auf eine mögliche Fabrik in der Nähe von Izmir heißt es bei Volkswagen seit Wochen, dass man in „finalen“ Gesprächen zu letzten Vertragsdetails sei. Die dort geplanten Modelle wären der neue Passat, der bisher im Werk Emden gefertigt wurde, und der Skoda Superb. Aus Unternehmenskreisen hieß es, einen genauen Termin für den erwarteten Vertragsschluss gebe es noch nicht.
Mehr: Die Türkei investiert drei Milliarden US-Dollar in die Entwicklung eines E-Autos. Der Industrieminister hat erste Details bekanntgegeben – und spricht von einer „Revolution“.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Neues Werk - Volkswagen gründet neue Tochtergesellschaft in der Türkei

0 Kommentare zu "Neues Werk: Volkswagen gründet neue Tochtergesellschaft in der Türkei"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.