Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neurodegenerative Erkrankungen Biotechunternehmen Evotec erweitert Partnerschaft mit Celgene

Der US-Biopharmaziekonzern will die Partnerschaft um einen neuen Zelltyp ergänzen. Im Zuge dessen erhält das Hamburger Unternehmen mehrere Millionen Dollar.
Kommentieren
Evotec erweitert Partnerschaft mit Celgene Quelle: Celgene
Celgene-Forschung

Das Unternehmen arbeitet enger mit Evotec zusammen.

(Foto: Celgene)

FrankfurtDas Hamburger Biotechunternehmen erweitert seine Partnerschaft mit Celgene im Bereich neurodegenerativer Erkrankungen. Im Zuge dessen erhält Evotec von dem US-Biopharmaziekonzern eine Zahlung von neun Millionen Dollar.

Grund dafür ist die Entscheidung von Celgene, die Partnerschaft um einen neuen Zelltyp zu ergänzen. Damit kann Evotec neue Therapieoptionen zur Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer auf einer breiteren Basis testen.

An der Börse kam die Nachricht gut an: Evotec-Aktien legten am Mittwochmorgen um mehr als drei Prozent zu.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Neurodegenerative Erkrankungen: Biotechunternehmen Evotec erweitert Partnerschaft mit Celgene"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote