Neuzulassungen Acht Prozent mehr Autos in Europa verkauft

Das Europa-Geschäft erholt sich: Im vergangenen Monat sind auf dem alten Kontinent wesentlich mehr Autos zugelassen worden. Besonders Spanien verzeichnet ein starkes Plus. Abwärts geht es nur in einem großen Land.
Kommentieren
Das neue Jahr lässt sich auch für Volkswagen gut an. Quelle: Reuters

Das neue Jahr lässt sich auch für Volkswagen gut an.

(Foto: Reuters)

BrüsselDer europäische Automarkt hat im Februar weiter Gas gegeben. In den EU-Ländern wurden 861.058 Autos neu zugelassen und damit 8,0 Prozent mehr als vor einem Jahr, wie der Branchenverband Acea am Dienstag in Brüssel mitteilte. Der Monat war jedoch auch der zweitschlechteste Februar seit Beginn der Aufzeichnungen 2003.

Unter den größeren Einzelmärkten gab es lediglich in Frankreich einen Absatzrückgang (-1,4 Prozent). In Deutschland legten die Verkäufe dagegen um 4,3 Prozent zu. Etwas schlechter lief es in Großbritannien (+3,0), deutlich besser in Italien (+8,6) und Spanien (+17,8).

Die größten Automärkte der Welt
A man clears snow from his car during a snowstorm in Quebec City
1 von 10

Platz 10 - Kanada - 1,74 Millionen verkaufte Fahrzeuge

Selbst der härteste Winter kann dem Autoabsatz in Kanada nichts anhaben. Die Verkäufe legen im Vergleich zum Vorjahr um 4,1 Prozent zu. Allerdings soll der kanadische Markt nach den Prognosen des CAR-Instituts der Uni Duisburg-Essen in den nächsten Jahren stagnieren.

Quelle: CAR-Institut

An employee inspects a Renault Clio 3 at the Renault automobile factory in Flins
2 von 10

Platz 9 - Frankreich - 1,76 Millionen verkaufte Fahrzeuge

Die Autobauer wie hier Renault konnten 2013 in Frankreich deutlich weniger Neuwagen absetzten als noch im Vorjahr. Insgesamt gingen die Verkäufe 7,3 Prozent zurück. Allerdings erwartet das CAR-Instituts eine Erholung für 2014.

IAA Frankfurt - Rolls Royce
3 von 10

Platz 8 - England - 2,23 Millionen verkaufte Fahrzeuge

Den zweitgrößten Zuwachs an Autoverkäufen verzeichnete im vergangenen Jahr der englische Markt. Satte neun Prozent mehr Neuwagen konnten in dem Königreich verkauft werden - selbstverständlich macht Rolls Royce (Foto) dabei nur einen kleinen Anteil aus. Das rasante Wachstum dürfte allerdings nur eine Momentaufnahme sein, das CAR-Instituts geht davon aus, dass dieses Jahr weniger Autos verkauft werden.

huGO-BildID: 34938730 An Indian resident drives a Tata Nano car (C) on the road in Mumbai on January 31, 2014. The Tata Nano, billed as the world&apo
4 von 10

Platz 7 - Indien - 2,58 Millionen verkaufte Fahrzeuge

Der Wachstumsmarkt schwächelt. 2013 konnten die Autohersteller in Indien deutlich weniger Fahrzeuge absetzen als noch im Vorjahr. Während im vergangenen Jahr die Verkaufszahlen wie hier in Mumbai um sieben Prozent zurückgingen, sollen sie in diesem Jahr aber wieder steigen. Gute Nachrichten vor allem für die Hersteller von Kleinwagen.

huGO-BildID: 34824323 Cars advance slowly in heavy traffic on the embankment outside the Kremlin in Moscow, Russia, Friday, Jan. 24, 2014. Cold weath
5 von 10

Platz 6 - Russland - 2,75 Millionen verkaufte Fahrzeuge

Tristesse in Moskau: 2013 war auch in Russland kein gutes Jahr für die Autobauer. Wie hier in Moskau wurden 6,3 Prozent weniger Neufahrzeuge verkauft. Das soll sich in diesem Jahr wieder bessern und die Verkaufszahlen um mehr als drei Prozent zunehmen.

Sperrung A 43 wegen Bergbau-Hohlraum
6 von 10

Platz 5 - Deutschland - 2,95 Millionen verkaufte Fahrzeuge

Absatzstau auf dem deutschen Automarkt: Die Hersteller lieferten im vergangenen Jahr rund 4,3 Prozent weniger Fahrzeuge aus als im Vorjahr. Dafür dürften sich die Autobauer über den voraussichtlichen Zuwachs von über sechs Prozent in diesem Jahr freuen.

Cars drive past the outside of Arena Das Dunas stadium as work continues in preparation for the 2014 FIFA World Cup soccer championship in Natal, Brazil
7 von 10

Platz 4 - Brasilien - 3,58 Millionen verkaufte Fahrzeuge

Kurz vor der WM im eigenen Land erlaubt sich der brasilianische Markt eine kurze Verschnaufpause. Die Zahl der verkauften Fahrzeuge ging im vergangenen Jahr um 1,5 Prozent zurück. Mit einem Plus von voraussichtlich zwei Prozent wird sich in diesem Jahr eine leichte Erholung einstellen.

Bei den deutschen Herstellern stach der VW-Konzern mit einem Plus von 8,0 Prozent hervor. Hingegen entwickelten sich Daimler (+3,9) und BMW (+2,8) schlechter als der europäische Gesamtmarkt. Die Opel-Mutter General Motors verzeichnete einen Absatzzuwachs von 12,6 Prozent.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Neuzulassungen: Acht Prozent mehr Autos in Europa verkauft"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%