Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Niedrige Zinsen Brenntag nimmt neue Kredite auf

Chemikalienhändler Brenntag nutzt niedrige Zinsen für eine Refinanzierung.
28.06.2011 - 16:58 Uhr Kommentieren
Ein Tanklastwagen des Chemikalienhändlers Brenntag im Einsatz. Quelle: dpa

Ein Tanklastwagen des Chemikalienhändlers Brenntag im Einsatz.

(Foto: dpa)

Mülheim/Ruhr Der Chemikalienhändler Brenntag hat das niedrige Zinsumfeld für eine umfassende Refinanzierung genutzt. Es seien neue Kreditlinien in verschiedenen Währungen im Wert von mehr als 1,8 Milliarden Euro unterzeichnet worden, teilte der MDax-Konzern am Dienstag in Mülheim an der Ruhr mit. Dabei seien die Laufzeiten verlängert, die finanzielle Flexibilität erhöht und eine deutliche Zinsersparnis erreicht worden. Die Laufzeit der Kreditlinien liege größtenteils bei fünf Jahren. 

Rund 1,5 Milliarden Euro der neuen Kredite dienten der Ablösung eines überwiegenden Teils der bestehenden Finanzschulden, während rund 300 Millionen Euro nicht in Anspruch genommen würden. Dies schaffe ein starkes Liquiditätspolster, hieß es. Finanzvorstand Jürgen Buchsteiner sprach von einem „hochattraktiven Finanzierungspaket“.

 

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Niedrige Zinsen: Brenntag nimmt neue Kredite auf"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%