Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ölkonzern OMV baut Aufsichtsrat komplett um

Wolfgang Berndt löst Ex-Siemens-Vorstand Löscher als Chefaufseher des Wiener Ölkonzerns ab. Zudem werden acht der zehn Aufsichtsratsposten neu besetzt.
Kommentieren
Peter Löscher hatte bereits im September vergangenen Jahres seinen Rücktritt angekündigt. Quelle: Reuters
OMV

Peter Löscher hatte bereits im September vergangenen Jahres seinen Rücktritt angekündigt.

(Foto: Reuters)

Wien Der österreichische Öl- und Gaskonzern hat seinen Aufsichtsrat komplett umgebaut und auch die Spitze neu besetzt. Der ehemalige Procter-&-Gamble-Manager Wolfgang Berndt löst den früheren Siemens-Chef Peter Löscher als Chefaufseher ab. Löscher hatte bereits im vergangenen September seinen vorzeitigen Rückzug angekündigt.

Er begründete den Schritt damals mit den Plänen der Regierung, mehr Einfluss bei ihren Staatsbeteiligungen ausüben zu wollen. Darüber hinaus wurden weitere acht der insgesamt zehn Aufsichtsratsposten neu besetzt, weil die Verträge ausgelaufen waren. Zum Vize-Aufsichtsratschef wurde Thomas Schmid gewählt, der als Chef der Staatsholding ÖBAG, den 31,5-Prozent-Anteil des Staates an der OMV verwaltet.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Ölkonzern: OMV baut Aufsichtsrat komplett um"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.