Opel 60.000 Astra müssen in die Werkstatt

Autobauer Opel hat allein in Deutschland 60.000 Astra zurückgerufen. Bei den Modellen gibt es Probleme mit der Batterieabdeckung. Im äußersten Fall könnte das Kühlsystem in Brand geraten.
Kommentieren
Astra-Modelle aus den Baujahren 2010 bis 2012 müssen repariert werden. Quelle: dpa

Astra-Modelle aus den Baujahren 2010 bis 2012 müssen repariert werden.

(Foto: dpa)

RüsselsheimWegen Problemen mit der Batterieabdeckung ruft der Autobauer Opel allein in Deutschland etwa 60.000 Astra und Astra GTC zurück. Die Abdeckung könne sich lösen und so die Lüftung blockieren, sagte ein Opel-Sprecher am Dienstag in Rüsselsheim. „Auto-Bild“ und „Spiegel Online“ hatten zuvor darüber berichtet. Eine Folge könnte dann eine Überhitzung des Kühlsystems sein, das im äußersten Fall in Brand geraten könnte. Bisher sei aber nichts von Unfällen oder Verletzten bekannt.

Opel empfiehlt den Fahrern der Benziner-Modelle aus den Baujahren 2010 bis 2012, die Abdeckung auf der Batterie entfernen zu lassen. In einem zweiten Schritt soll die Abdeckung mit einem zusätzlichen Kabelsatz fixiert werden.

Das sind die Bestseller von Opel
Opel Combo - 19.465 verkaufte Fahrzeuge im Jahr 2013 in Europa
1 von 10

Der Kastenwagen der Rüsselsheimer blickt mittlerweile auf eine lange Geschichte zurück. Seit 2011 basiert das Modell auf dem Fiat Doblò II und ist bis auf das Markenlogo und eine Stoßfänger weitgehend baugleich.

Opel Antara - 22.155 verkaufte Fahrzeuge im Jahr 2013
2 von 10

Der große SUV aus dem Hause Opel hat ursprünglich koreanische Wurzeln, wird mittlerweile aber auch in Korea gebaut. Das Schwestermodell ist der Chevrolet Captiva. Das letzte Facelift liegt mittlerweile vier Jahre zurück.

Opel Vivaro - 45.438 verkaufte Fahrzeuge im Jahr 2013
3 von 10

Gebaut wird der Kleintransporter im britischen Luton, seine Gene sind jedoch französisch. Entwickelt wurde der Vivaro gemeinsam mit Renault-Nissan und ist deswegen weitgehend baugleich mit dem Renault Trafic und dem Nissan Primastar. Mitte 2014 feierte die neuste Variante ihre Premiere.

Opel Adam - 46.049 verkaufte Fahrzeuge im Jahr 2013
4 von 10

Obwohl der Verkauf des Adam erst Mitte Januar startete, schafft es der schicke Zwerg auf Anhieb unter die Bestseller. Gebaut wird der kleine Flitzer im Werk Eisenach.

Opel Meriva - 60.151 verkaufte Fahrzeuge im Jahr 2013
5 von 10

Der Familien-Van ist soll durch seine Selbstmörder-Türen ein besonders unkompliziertes Einsteigen ermöglichen. Das macht das Modell bei allen Altersklassen beliebt.

Opel Insignia - 84.511 verkaufte Fahrzeuge im Jahr 2013
6 von 10

Der Kilometerfresser ist besonders bei Geschäftsleuten beliebt - weit über 80 Prozent aller zugelassenen Insignia sind Dienstwagen. Dazu trägt ein sparsamer Motor und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bei.

Opel Mokka - 85.969 verkaufte Fahrzeuge im Jahr 2013
7 von 10

Ein weiterer Neuzugang in der Bestsellerliste von Opel: Der kompakte SUV wurde am 6. Oktober 2012 feierte das Fahrzeug seinen Verkaufsstart, gebaut wurde es anfangs in Korea. Technischer Zwilling des Mokka ist der Trax von Chevrolet.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Opel: 60.000 Astra müssen in die Werkstatt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%