Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Opel-Betriebsrat Wolfgang Schäfer-Klug Vom Moderator zum Angreifer

Der Opel-Gesamtbetriebsratschef erhöht im Trennungsprozess von General Motors den Druck auf die amerikanische Mutter. In Detroit ist man irritiert – und vermutet die Gewerkschaft als Taktgeber der Attacke.
Der Rüsselsheimer Gesamtbetriebsratschef beklagt Detroits einseitiges Vorgehen bei der Trennung von Opel. Quelle: dpa
Wolfgang Schäfer-Klug

Der Rüsselsheimer Gesamtbetriebsratschef beklagt Detroits einseitiges Vorgehen bei der Trennung von Opel.

(Foto: dpa)

Rüsselsheim Der Ton wird rauer in Rüsselsheim. Als die Opelaner vergangenen Freitag zusammenkommen, um im Gebäude K48 bei einer Betriebsversammlung über die Zukunft zu beraten, sei die Stimmung „kämpferisch“ gewesen, berichten Teilnehmer nach dem Treffen. Die trügerische Ruhe von Rüsselsheim, die nach dem Beschluss zum Verkauf an PSA herrschte, ist vorbei.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Opel-Betriebsrat Wolfgang Schäfer-Klug - Vom Moderator zum Angreifer