Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Opel-Marketingchefin Tina Müller „Wir haben Mauern eingerissen“

Mit „Umparken im Kopf“ hat Marketingchefin Tina Müller den Imagewandel bei Opel eingeleitet. Im Interview erklärt sie, warum der Diesel-Skandal gefährlich für die Marke ist – und wie Opel neue Werbeagenturen sucht.
Opels Marketingchefin Tina Müller will die Agentur-Aufstellung von Opel umkrempeln. Quelle: Alex Kraus für Handelsblatt
Neue Umparker gesucht

Opels Marketingchefin Tina Müller will die Agentur-Aufstellung von Opel umkrempeln.

(Foto: Alex Kraus für Handelsblatt)

Rüsselsheim Es sind unruhige Zeiten in Rüsselsheim. Mehrere Opel-Modelle stehen unter Manipulationsverdacht. Die zuletzt wieder selbstbewussten Opelaner geraten plötzlich wieder in die Defensive. Der Hersteller droht das Vertrauen, das er sich mühsam erarbeitet hat, wieder zu verlieren. Im Interview mit dem Handelsblatt würde Marketingchefin Tina Müller am liebsten gar nicht über den Diesel reden – und muss es dann doch. Darüber hinaus verrät sie, wie der Hersteller seine Agentur-Aufstellung komplett umkrempeln will.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Opel-Marketingchefin Tina Müller - „Wir haben Mauern eingerissen“

Serviceangebote