Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Patentstreit Adidas muss Laufschuhe aus dem Regal nehmen

Im Konkurrenzkampf der Sportartikelhersteller hat Weltmarktführer Nike eine einstweilige Verfügung gegen Adidas erwirkt. Ihr Vorwurf: Die Deutschen sollen mit einem ihrer Modelle Patente der Amerikaner verletzt haben.
25.09.2012 - 12:39 Uhr Kommentieren
Nike Flyknit: Adidas soll sich zu viel von dem Schuh des US-Konkurrenten abgeschaut haben. Quelle: Nike

Nike Flyknit: Adidas soll sich zu viel von dem Schuh des US-Konkurrenten abgeschaut haben.

(Foto: Nike)

Frankfurt/Herzogenaurach Der US-Sportartikelriese Nike hat vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth durchgesetzt, dass Konkurrent Adidas seinen Laufschuh „adizero primeknit“ hierzulande nicht länger vertreiben darf. „Es geht um die Unterlassung der Produktion und Vermarktung dieses Schuhs in Deutschland“, sagte Nike-Sprecher Olaf Markhoff am Dienstag.

Bei Adidas wollte man die Entscheidung inhaltlich nicht kommentieren. „Uns liegen die Unterlagen vor, und die prüfen wir jetzt“, sagte Sprecherin Katja Schreiber. Adidas hatte den fraglichen Schuh - bei dem das Obermaterial nicht wie üblich aus verschiedenen Teilen zusammengeklebt, sondern aus einem Stück hergestellt wird - in kleiner Auflage bei den olympischen Spielen vorgestellt.

Nike sieht in dem Schuh der weltweiten Nummer Zwei jedoch eine Verletzung eines Patents aus dem Jahr 2002. Auf dessen Grundlage hatte Nike in diesem Frühjahr die „Flyknit Footwear Technologie“ vorgestellt, bei dem das Obermaterial aus einem Stück gehäkelt wird.

Das Landgericht Nürnberg-Fürth gab dieser Sicht vor knapp einem Monat Recht. Um die einstweilige Verfügung in ein dauerhaftes Unterlassungsurteil umzuwandeln, hat Nike bereits angekündigt, ein Hauptsacheverfahren anstrengen zu wollen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Patentstreit: Adidas muss Laufschuhe aus dem Regal nehmen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%