Pfizer und Allergan erste Leidtragende USA schieben Steuerflucht der Konzerne Riegel vor

Pfizer und Allergan blasen ihre Megafusion ab. Ein neues US-Gesetz verhindert die Steuerflucht von US-Firmen – und benachteiligt deutsche Konzerne. Für Siemens und Co. verteuern sich die US-Investitionen.
Kampf gegen Pläne von US-Konzernen, die per Fusion ihren Steuersitz ins Ausland verlagern wollen. Quelle: AFP
Finanzministerium in Washington

Kampf gegen Pläne von US-Konzernen, die per Fusion ihren Steuersitz ins Ausland verlagern wollen.

(Foto: AFP)

Düsseldorf/New YorkDer Titel des US-Wirtschaftsmagazins „Fortune“ sagt alles. Unter der Schlagzeile „Auf jeden Fall unamerikanisch“ stellte es die „Top-Steuerflüchtlinge“ an den Pranger. Besonderes kritisierte „Fortune“ die sogenannte „Steuerumkehrung“. Dabei kaufen US-Firmen einen kleineren ausländischen Rivalen, um danach den Konzernsitz nach Übersee zu verlagern. Der Anreiz ist groß: Mit 35 Prozent besteuern die Amerikaner ihre Firmen – so hoch wie keine andere Industrienation.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Pfizer und Allergan erste Leidtragende - USA schieben Steuerflucht der Konzerne Riegel vor

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%