Pharma-Übernahme Glaxo erwägt Milliarden-Zukauf

Gleich vier große Pharmakonzerne sollen Interesse am Kauf der brasilianischen Firma Ache Laboratorios haben. Doch die Familien, denen Ache derzeit gerhört, streiten immer noch, ob die Firma überhaupt verkauft werden soll.
Kommentieren
Der britische Pharmariese GlaxoSmithKline will eine Firma in Brasilien übernehmen. Quelle: dapd

Der britische Pharmariese GlaxoSmithKline will eine Firma in Brasilien übernehmen.

(Foto: dapd)

London/New YorkDer britische Arzneimittel-Hersteller GlaxoSmithKline (GSK) prüft offenbar einen milliardenschweren Zukauf in Brasilien. GSK habe bei Ache Laboratorios Farmaceuticos angeklopft, sagten mit den Gesprächen vertraute Personen am Dienstag. Für den Zukauf müssten die Briten zwischen drei und vier Milliarden Dollar auf den Tisch legen. Auch andere internationale Konzerne könnten bei Ache zuschlagen. Interesse wird unter anderem Pfizer, Novartis und Abbott Laboratories nachgesagt. Vertreter aller vier Unternehmen wollten sich nicht äußern. Auch Ache gab keine Stellungnahme ab.

Die brasilianische Niederlassung der Investmentbank Lazard sei von wichtigen Anteilseignern mit der Prüfung eines Verkaufs beauftragt worden, hieß es weiter. Ob ein Deal zustande kommt, ist angesichts der Uneinigkeit der drei Familien, die den Konzern kontrollieren, aber unklar. Ein Einstieg könnte für Branchengrößen wie GSK, Pfizer, Novartis und Abbott die Möglichkeit bieten, ihre Stellung in dem lukrativen Schwellenland deutlich auszubauen. Ache steht beim Gesamtumsatz mit Medikamenten in Brasilien zwar nur auf dem vierten Rang, ist bei den verschreibungspflichtigen Arzneimitteln aber Spitzenreiter.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Pharma-Übernahme: Glaxo erwägt Milliarden-Zukauf in Brasilien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%