Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Pharmabranche GlaxoSmithKline zahlt Milliarden für neue Krebsimmuntherapie

Der britische Pharmariese arbeitet mit dem US-Biotechspezialisten Iteos an neuen Krebsmedikamenten. Dafür zahlt GSK bis zu zwei Milliarden Dollar.
14.06.2021 - 15:02 Uhr Kommentieren
Das neu entwickelte Medikament soll in Kombination mit einem bereits bestehenden GSK-Präparat getestet werden. Quelle: Reuters
GlaxoSmithKline

Das neu entwickelte Medikament soll in Kombination mit einem bereits bestehenden GSK-Präparat getestet werden.

(Foto: Reuters)

London Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) schmiedet eine milliardenschwere Allianz mit dem US-Biotechunternehmen Iteos zur Entwicklung einer neuen Krebsimmuntherapie. Im Zuge der Partnerschaft kann Iteos auf Zahlungen von bis zu zwei Milliarden Dollar hoffen, wie beide Unternehmen am Montag mitteilten. GSK bezahlt zunächst 625 Millionen Dollar, weitere bis zu 1,45 Milliarden Dollar winken beim Erreichen bestimmer Meilensteine bei der Entwicklung und Zulassung.

GSK sichert sich damit den Zugriff auf einen Antikörper des US-Unternehmens, der sich in der frühen klinischen Entwicklung zur Behandlung solider Tumore befindet. Die beiden Unternehmen wollen das Krebsmittel in den USA zusammen vermarkten und sich mögliche Gewinne teilen.

Außerhalb der USA erhält GSK eine exklusive Lizenz für den Antikörper. Im kommenden Jahr wollen die Briten und Iteos Studien starten, bei denen der Einsatz des Mittels zusammen mit der Krebsarznei Dostarlimab von GSK getestet werden soll.

Mehr: Kampf gegen den Krebs bleibt lukratives Geschäft

Startseite
0 Kommentare zu "Pharmabranche: GlaxoSmithKline zahlt Milliarden für neue Krebsimmuntherapie"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%