PharmabrancheWelche Firmen im Medikamente-Geschäft mitspielen

Das Medizingeschäft ist krisensicher. In diesem Jahr können die Konzerne mit stabilen Erträgen rechnen. Handelsblatt Online zeigt die wichtigen Spieler in Europa und den USA. Wer aufsteigt - und wer zum Absteiger wird.

  • 2

    2 Kommentare zu "Pharmabranche: Welche Firmen im Medikamente-Geschäft mitspielen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Die Überschrift soll wohl ein Hohn sein. Die meisten Medikamente der Pharmaindustrie treiben den Teufel mit dem Beelzebub aus, und oft noch nicht mal das. Die Zahl der medikamentenbedingten Erkrankungen liegt inzwischen fast ebensohoch wie die der Primärerkrankungen, nur berichtet man in den Medien kaum darüber, um die zahlungskräftige Pharmaindustrie nicht als Anzeigenkunden zu verprellen. Zudem unterstützten und fördern sie die Fehlorientierung der Medizin, die ständig nur an Symptomen, nicht an den Ursachen herumdoktert. Pikanterweise wurden ausgerechnet noch mal unter Rot-Grün die Weichen in verschärfter Weise falsch gestellt, indem zahlreiche nebenswirkungsfreie oder -arme Naturheilmittel und ihre Vertreiber durch eine Flut von Maßnahmen systematisch aus dem Markt gedrängt wurden - mit verheerenden Folgen für die Volksgesundheit und für die Struktur eines irrwitzigen Gesundheitssystems, in dem krankmachende Mittel und qualvolle und hochriskante Therapien bezahlt, natürliche Mittel und Threapien, die auf einem jahrhundertealten Erfahrungswissen basieren und nur ein Bruchteil der Kosten verschlingen und erheblich angenehmer in der Anwendung sind, privat bezahlt werden müssen oder gar nicht mehr verfügbar sind. Dass sich dieses Lobbyistenmachwerk für die skrupellosen Zerstörer der Volksgesundheit rechnet, mag ja sein. Gesund aber ist dieser Giftmüll, der sich inzwischen auch in hohen Mengen im Trinkwasser wiederfindet, ganz sicher nicht.

    • Was für eine interessante Dokumentation, aber was für eine zynische Überschrift!

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%