Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Pharmakonzern Bayer übernimmt Rechte an zwei Krebsmitteln von Partner Loxo

Mit Hilfe der Übernahme von Loxo durch Eli Lilly sichert sich Bayer die alleinige Verantwortung für die globale Entwicklung und Vermarktung zweier Krebsmittel.
Kommentieren
Von seinem Kooperationspartner Loxo erhält der Pharmakonzern die Rechte an zwei Krebsmitteln. Quelle: dpa
Bayer

Von seinem Kooperationspartner Loxo erhält der Pharmakonzern die Rechte an zwei Krebsmitteln.

(Foto: dpa)

FrankfurtBayer übernimmt von seinem bisherigen Kooperationspartner Loxo Oncology die Rechte an zwei Krebsmitteln. Der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern teilte am Freitag mit, er habe mit der Übernahme von Loxo durch den US-Rivalen Eli Lilly eine entsprechende Option ausgeübt und erhalte dadurch die alleinige Verantwortung für die globale Entwicklung und Vermarktung von Larotrectinib und LOXO-195.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Pharmakonzern: Bayer übernimmt Rechte an zwei Krebsmitteln von Partner Loxo"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.