Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Positives Rating S&P stuft BMW herauf

Die Ratingagentur Standard & Poor's erwartet vom deutschen Autohersteller BMW weiterhin solide Finanzkennzahlen. Das Finanzrisiko bei den Bayerischen Motoren Werken sei minimal, so die Begründung.
Kommentieren
BMW bleibt weiterhin beliebt: Der neue i8 ist bei Messebesuchern der LA Auto Show in Los Angeles ein Hingucker. Quelle: AFP

BMW bleibt weiterhin beliebt: Der neue i8 ist bei Messebesuchern der LA Auto Show in Los Angeles ein Hingucker.

(Foto: AFP)

MünchenStandard & Poor's (S&P) hat die Bonitätsnote für die Bayerische Motoren Werke (BMW) angehoben. Damit trug die Ratingagentur dem „minimalen Finanzrisikoprofil” des Münchener Autoherstellers Rechnung.

Das Unternehmens-Rating steigt von „A” auf „A+”, wie S&P am späten Montag mitteilte. „Wir stufen das Finanzrisiko-Profil des Autoherstellers mit Sitz in Deutschland unter unsere revidierten Kriterien als 'minimal' ein, was unsere Prognose reflektiert, dass BMW im Laufe der nächsten paar Jahre solide Finanzkennzahlen beibehalten wird.”

Der Autohersteller sei zwar der Zyklizität am Automarkt ausgesetzt, doch die Marktposition im Premium-Segment und die hohe geographische Diversifizierung würden dies teilweise abmildern. Der Ausblick sei stabil. Dies spiegle auch die Ansicht wider, dass die Führungsposition am Markt für Premium- Autos die Cashflow-Generierung unterstütze.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • Bloomberg
Startseite

0 Kommentare zu "Positives Rating: S&P stuft BMW herauf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.