Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Potash K+S-Rivale erleidet Gewinneinbruch

Der kanadische Weltmarktführer Potash verzeichnet erneut einen Gewinneinbruch. Der anhaltende Preisdruck in der Düngemittel-Branche ließ das Nettoergebnis um rund 71 Prozent fallen. Das kam bei den Anlegern nicht gut an.
Kommentieren
Die schwierige Lage in der Landwirtschaft macht der Branche und dem Düngemittelkonzern zu schaffen. Quelle: Reuters
Kali-Lager von Potash

Die schwierige Lage in der Landwirtschaft macht der Branche und dem Düngemittelkonzern zu schaffen.

(Foto: Reuters)

Saskatoon Der anhaltende Preisdruck in der Düngemittel-Branche hat dem kanadischen Weltmarktführer Potash erneut einen Gewinneinbruch eingebrockt. Das Nettoergebnis fiel im vierten Quartal um rund 71 Prozent auf 59 Millionen Dollar, wie der Rivale des deutschen Branchenprimus K+S am Donnerstag mitteilte.

Der Umsatz sank vor der geplanten Großfusion mit dem heimischen Konkurrenten Agrium um 22 Prozent auf knapp 1,1 Milliarden Dollar. Bereits im dritten Quartal war der Gewinn um 70 Prozent gefallen. Der Branche machten zuletzt sinkende Preise vor allem bei Kali sowie eine geringere Nachfrage wegen der schwierigen Lage in der Landwirtschaft zu schaffen.

Bei den Anlegern kamen die Zahlen nicht gut an: Die Potash-Aktie gab vorbörslich sechs Prozent nach.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Potash: K+S-Rivale erleidet Gewinneinbruch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote