Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Probleme mit Stromoffensive Bosch wird zum Getriebenen

Bosch tut sich mit der Entscheidung für eine Batteriefabrik schwer. VW will Milliarden investieren und macht gehörig Druck – doch die Stromoffensive der Autohersteller kommt für den Zulieferer zu früh. Geht er auf Risiko?
14.09.2017 - 18:58 Uhr
Beim autonomen Fahren sind die Schwaben vorn dabei, bei Batteriezellen nicht. Quelle: Rodger Bosch; AFP; Getty Images; VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Bosch-Chef Volkmar Denner

Beim autonomen Fahren sind die Schwaben vorn dabei, bei Batteriezellen nicht.

(Foto: Rodger Bosch; AFP; Getty Images; VG Bild-Kunst, Bonn 2017)

Frankfurt Bosch-Chef Volkmar Denner könnte eigentlich ganz zufrieden sein. Das automobile Geschäft brummt mit einem Wachstum um sieben Prozent, trotz der Verstrickung in die Dieselkrise. Beim Elektroauto bläst der Chef des weltgrößten Automobilzulieferers zur Offensive. Bosch bietet eine Elektroachse mit Antrieb, Getriebe und Steuerung als Einheit. Damit platziert sich Bosch im Antriebsstrang, der beim Verbrennungsmotor noch die originäre Domäne der Autohersteller war.

 „Wir wollen Mobilität neu denken“, sagt Denner selbstbewusst auf der Branchenmesse IAA. Aber bei genauerem Hinsehen wirkt Bosch gerade beim Thema Elektroauto eher wie ein Getriebener. ZF wird mit seiner Elektroachse bereits in drei Monaten mit der Produktion beginnen, Bosch erst 2019. Macht alles nichts, meint Denner. Der Markt sei noch so jung, dass es noch nicht entscheidend sei, wer ein paar Monate früher kommt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Probleme mit Stromoffensive - Bosch wird zum Getriebenen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%