Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Quartalsbericht Währungseffekte drücken Gewinnwachstum von Fresenius

Der Gewinn beim Gesundheitskonzern wird vom Kurs des Dollars beeinträchtigt. Dennoch bleibt unterm Strich mehr Geld bei Fresenius über.
31.07.2018 - 07:41 Uhr Kommentieren
Das Konzernergebnis soll 2018 um sechs bis neun Prozent zulegen. Quelle: dpa
Zentrale von Fresenius

Das Konzernergebnis soll 2018 um sechs bis neun Prozent zulegen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Währungseffekte haben beim Gesundheitskonzern Fresenius das Gewinnwachstum im zweiten Quartal gebremst. Der bereinige Nettogewinn stieg von April bis Juni um drei Prozent auf 472 Millionen Euro, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Ohne Währungseffekte hätte allerdings ein Plus von sieben Prozent zu Buche gestanden.

Der Umsatz sank vor allem wegen des schwächeren Dollar und chinesischen Yuan um zwei Prozent auf 8,4 Milliarden Dollar. Für das Gesamtjahr rechnet Fresenius unverändert mit einem währungsbereinigten Umsatzanstieg von fünf bis acht Prozent. Im zweiten Quartal lag das Umsatzwachstum währungsbereinigt bei fünf Prozent. Das Konzernergebnis soll 2018 um sechs bis neun Prozent zulegen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Quartalsbericht: Währungseffekte drücken Gewinnwachstum von Fresenius"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%