Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Quartalsbilanz Pfleiderer-Zahlen beglücken Aktionäre

Obwohl der Umsatz beim bayerische Holzverarbeiter Pfleiderer zurückgegangen ist, hat das Unternehmen im ersten Quartal mehr verdient als im Vorjahreszeitraum. Die Börse dankte es mit Aktienkäufen.

HB MÜNCHEN. Der Vorsteuergewinn sei im Zeitraum von Januar bis März auf 8,3 (Vorjahresperiode: 6,1) Millionen Euro gestiegen, teilte Pfleiderer am Dienstag bei der Vorlage der Quartalszahlen mit. „Der Rückgang der Umsatzerlöse um 3,1 Prozent auf insgesamt 217,9 Millionen Euro ist durch eine Reihe von saisonalen Einflüssen und Sonderfaktoren begründet“, hieß es. Unter dem Strich blieben Pfleiderer 2,8 (0,5) Millionen Euro Quartalsgewinn.

2004 hatte das Unternehmen nach zwei Jahren in den roten Zahlen vor allem auf Grund von Verkaufserlösen wieder einen Gewinn erzielt.

Die Prognose für das Gesamtjahr, wonach Pfleiderer einen Umsatz von deutlich über 900 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis von klar über 40 Millionen Euro erreichen will, bestätigte das Unternehmen.

Positive Ergebniseffekte erhofft sich Pfleiderer von Produktivitätsverbesserungen und einer Verlängerung der Regelarbeitszeit. Diese Maßnahmen führten im Gesamtjahr zu einer Ersparnis von 30 Millionen Euro, kündigte der Konzern an.

Zum weiteren Wachstum des Herstellers von Bahnschwellen und Spanplatten für die Möbelindustrie soll auch die Übernahme des württembergischen Holzwerkstoff-Produzenten Kunz beitragen. Die Machbarkeitsstudie sei inzwischen weitgehend abgeschlossen, hieß es. „Beide Seiten gehen unverändert davon aus, in den kommenden Wochen zu einem erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen zu kommen.“

An der Börse wurde der Zwischenbericht positiv aufgenommen. Die im Nebenwerte-Index MDax notierte Pfleiderer-Aktie legte am Vormittag zwischenzeitlich um 4,7 Prozent auf 13,30 Euro zu.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite