Raumfahrtkonzern Operativer Gewinn bei OHB wächst viel langsamer als Umsatz

Der Bremer Raumfahrtkonzern OHB Technology wächst bei Umsatz und Ergebnis. Das gilt jedoch nicht für alle Unternehmensbereiche.
Kommentieren
OHB-Technikerin bei der Arbeit: Der Raumfahrtkonzern wächst. Quelle: dpa

OHB-Technikerin bei der Arbeit: Der Raumfahrtkonzern wächst.

(Foto: dpa)

HB BREMEN. In den ersten neun Monaten stieg die Gesamtleistung gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 52 Prozent auf 319,5 Mio. Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) erhöhte sich um fünf Prozent auf 14,1 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr rechnet der Vorstand mit einem Umsatz von 420 bis 440 Mio. Euro. Das Wachstum sei vor allem von den Bereichen Raumfahrtsysteme und Sicherheit sowie Raumfahrt International getragen worden.

Im Unternehmensbereich Raumtransport und Aerospace Strukturen sank der Umsatz im Berichtszeitraum aufgrund des Rückgangs der Auslieferungen um 7,4 Mio. auf 96,9 Mio. Euro. Das Ebit verminderte sich um 6,5 Mio. auf 800 000 Euro. Der Auftragsbestand des OHB-Konzern liegt derzeit bei 1,2 Mrd. Euro, 435,4 Mio. Euro höher als vor einem Jahr. OHB ist mit 60 Prozent Anteilen der Hauptauftragnehmer beim europäischen Satellitennavigationssystem Galileo und für das Gesamtsystem verantwortlich. Der erste Start von zwei Galileo-Satelliten ist für Ende 2012 geplant.

Startseite

0 Kommentare zu "Raumfahrtkonzern: Operativer Gewinn bei OHB wächst viel langsamer als Umsatz"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%