Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rekordgewinn Landtechnik-Hersteller Claas mit Rekordgewinn

Beim Landmaschinen-Hersteller Claas läuft es rund. Das westfälische Familienunternehmen erzielte 2012 bei Umsatz und Gewinn ein Rekordergebnis. Der Ausblick für das kommende Jahr ist allerdings weniger optimistisch.
13.12.2012 - 15:04 Uhr Kommentieren
Theo Freye, Sprecher des westfälischen Familienunternehmens Claas kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Sowohl beim Umsatz, als auch beim Gewinn erzielte der Landtechnik-Hersteller neue Bestmarkten. Quelle: dpa

Theo Freye, Sprecher des westfälischen Familienunternehmens Claas kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Sowohl beim Umsatz, als auch beim Gewinn erzielte der Landtechnik-Hersteller neue Bestmarkten.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Die weltweiten Konjunktursorgen lassen den Landmaschinen-Hersteller Claas kalt. Das westfälische Familienunternehmen mit seinen weltweit rund 9000 Beschäftigten erzielte 2012 bei Umsatz und Gewinn Bestmarken. Einbußen in den südeuropäischen Schuldenstaaten habe Claas 2012 mit florierenden Geschäften in Asien und Zentraleuropa mehr als wettmachen können, teilte der Claas-Vorstand am Donnerstag in Düsseldorf mit. Die Firma habe in den Schwellenländern von der wachsenden Nachfrage nach einer Mechanisierung der Landwirtschaft und in Westeuropa von den gestiegenen Einkommen der Landwirte profitiert.

2012 verbuchte Claas ein Umsatzplus von vier Prozent auf 3,4 Milliarden Euro und verdiente operativ (Ebitda) mit 426,1 Millionen Euro knapp 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Unter dem Strich blieben Claas 232,7 Millionen Euro, ein Plus von 28 Prozent. Für Modernisierungen und Standorterweiterungen griff der Vorstand tief in die Tasche. Er investierte 191,3 (Vorjahr: 106) Millionen Euro - vor allem für die Modernisierung und Erweiterung von Werken in Frankreich, Russland, Indien und Ungarn.

Die Konzernleitung um Vorstandssprecher Theo Freye erwartet weiterhin eine hohe Investitionsbereitschaft der Kunden. Als Grund nannte er die anhaltend hohen Preise für landwirtschaftliche Produkte, die die Kassen der Landwirte klingeln lassen. Wegen der nicht absehbaren Entwicklung der Euro-Schuldenkrise bleibt der Vorstand allerdings vorsichtig und rechnet für die kommenden beiden Jahre mit einem lediglich stabilen beziehungsweise moderat steigenden Umsatz. Das Ergebnis der vor 99 Jahren gegründeten Firma werde im kommenden Jubiläumsjahr wohl niedriger ausfallen als 2012. Belastend werde sich unter anderem der weitere Ausbau der Vertriebsstrukturen und Standorte auswirken.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
     
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Rekordgewinn: Landtechnik-Hersteller Claas mit Rekordgewinn"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%