Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffkonzerne Hochtief bekommt neue Aufträge

Hochtief hat in Australien Aufträge über mehr als 600 Millionen an Land gezogen. Die Konzerntochter Leighton habe die Order von Unternehmen wie Chevron, BHP Billiton und Australia Pacific erhalten.
20.02.2012 - 11:27 Uhr Kommentieren
Hochtief hat in Australien mehrere Großaufträge erhalten. Quelle: dpa

Hochtief hat in Australien mehrere Großaufträge erhalten.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Bauriese Hochtief hat in Australien mehrere Großaufträge von Rohstoffkonzernen an Land gezogen. Die Konzerntochter Leighton habe von Unternehmen wie Chevron, BHP Billiton und Australia Pacific Order im Volumen von mehr als 602 Millionen Euro erhalten, teilte Hochtief am Montag mit. „Wir bauen Flüssiggastanks und Verladeterminals. Wir errichten die Infrastruktur für Offshore-Gasprojekte und bauen Rohstoffvorkommen ab“, erklärte Hochtief-Chef Frank Stieler. Das Geschäft werfe sehr gute Renditen ab.

Hochtief ist mittlerweile Teil des spanischen Baukonzerns ACS.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Rohstoffkonzerne: Hochtief bekommt neue Aufträge"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%