Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Russland China überflügelt deutsche Maschinenbauer

Chinesische Maschinenbauer profitieren von der Lücke, die die Russland-Sanktionen des Westens in dem Land hinterlassen haben. Das bekommt jetzt die exportorientierte deutsche Konkurrenz deutlich zu spüren.
11.04.2017 - 12:49 Uhr Kommentieren
Chinas Maschinenbauer haben nach Einführung der Russland-Sanktionen des Westens erstmals mehr in das Land exportiert als deutsche Hersteller. Quelle: dpa
Maschinenbau

Chinas Maschinenbauer haben nach Einführung der Russland-Sanktionen des Westens erstmals mehr in das Land exportiert als deutsche Hersteller.

(Foto: dpa)

Frankfurt/Main Chinas Maschinenbauer sind auf dem russischen Markt erstmals an den deutschen Herstellern vorbeigezogen. Unbelastet von EU-Sanktionen führte China im vergangenen Jahr laut eigener Statistik Maschinen und Anlagen für umgerechnet 4,9 Milliarden Euro nach Russland aus, wie der deutsche Branchenverband VDMA am Dienstag in Frankfurt mitteilte. „Damit überflügelten sie erstmals das Volumen der deutschen Maschinenexporte“, erläuterte VDMA-Russlandexpertin Monika Hollacher. Deutsche Hersteller kamen auf 4,4 Milliarden Euro.

Chinesische Lieferanten seien derzeit klar im Vorteil, „sie müssen auf keinerlei Sanktionen Rücksicht nehmen und bringen ihre Finanzierung gleich mit“, sagte Hollacher.

Russland ist den Angaben zufolge von Platz 4 auf mittlerweile Rang 11 im Export-Ranking für Maschinen „Made in Germany“ abgerutscht. Seit 2012 habe sich der Export in das Land mehr als halbiert. Zwar bekam auch die chinesische Konkurrenz 2015 die Wirtschaftskrise in Russland zu spüren. Doch inzwischen habe sich das Bild gewandelt.

Deutschlands Schlüsselindustrie kämpft den Angaben zufolge hingegen immer noch mit vielen Hürden in Russland. Fast jedes dritte vom VDMA befragte Unternehmen nennt die Sanktionen und die daraus resultierenden Folgen, wie lange Genehmigungsverfahren oder Probleme bei den Ersatzteillieferungen. Die EU hatte die Wirtschaftssanktionen nach Beginn der Ukraine-Krise 2014 verhängt und zuletzt bis Ende Juli dieses Jahres verlängert.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Das sind die größten Bagger der Welt
    Platz 10: Caterpillar 6060
    1 von 10

    Der kleinster Bagger der Top 10 ist mit 15,9 Metern trotzdem ziemlich groß. Er wiegt 570 Tonnen, seine Motorleistung beträgt 3045 PS.

    (Foto: Caterpillar)
    Patz 9: Liebherr R 9800
    2 von 10

    Der Bagger von Liebherr schafft es mit einer Höhe von 16,2 Metern und einem Gewicht von 810 Tonnen auf Platz 9 des Rankings, das die Webseite maschinensucher.de zusammengestellt hat. Seine Schaufel fasst 45 Kubikmeter – den Inhalt von 400 herkömmlichen Badewannen.

    (Foto: Liebherr)
    Platz 8: Liebherr R 996 B
    3 von 10

    Dieser Bagger ist mit 16,6 Metern nur 0,4 Meter höher als sein Vorgänger und belegt damit Platz 8. Trotzdem ist er mit einem Gewicht von 672 Tonnen wesentlich leichter. Die Motorleistung liegt bei über 3000 PS.

    (Foto: Liebherr)
    Platz 7: Komatsu PC 8000-6
    4 von 10

    Dieser Hochlöffelbagger ist etwa doppelt so groß wie ein normales Einfamilienhaus. Mit 752 Tonnen Gewicht und einer Höhe von knapp 17 Metern belegt er den siebten Platz.

    (Foto: Komatsu)
    Platz 6: Hitachi EX 8000-6
    5 von 10

    Dieser Bagger ist nicht nur groß, sondern frisst auch noch viel Benzin: Ganze 14.900 Liter passen in den Tank. Mit 19 Metern und 837 Tonnen ist er der schwerste Bagger von Hitachi.

    (Foto: Hitachi)
    Platz 5: Hitachi EX 5600-6
    6 von 10

    Der 19,7 Meter große Hydraulikbagger landet auf Platz fünf der größten Bagger der Welt. Seine Motorleistung beträgt 1453 PS.

    (Foto: Hitachi)
    Platz 4: Caterpillar 6090 FS
    7 von 10

    Der Nachfolger des Buccyrus RH400, dem jahrelang größten Minen-Bagger der Welt, ist 980 Tonnen schwer und über 20 Meter groß. Damit wiegt der Caterpillar 6090 FS mehr als das 50-fache eines vollbesetzten Reisebusses.

    (Foto: Caterpillar)

    Immerhin erwartet fast die Hälfte der knapp 230 befragten Maschinenbauer, die in Russland präsent sind, in diesem Jahr erstmals seit längerem wieder steigende Umsätze. Die aktuelle Geschäftslage auf dem russischen Markt bezeichnen ebenso viele Firmen allerdings als schlecht. Die Umfrage wurde vor dem US-Angriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt durchgeführt, der die Beziehungen zu Russland belastet.

    Neben den Sanktionen bremsen auch der vergleichsweise niedrige Ölpreis und der schwache Rubel die Wirtschaftsentwicklung in dem Land. „Die russische Wirtschaft steckt noch immer in der längsten Krise ihrer neueren Geschichte“, sagte Ulrich Ackermann, Abteilungsleiter der VDMA-Außenwirtschaft.

    • dpa
    Startseite
    Mehr zu: Russland - China überflügelt deutsche Maschinenbauer
    0 Kommentare zu "Russland: China überflügelt deutsche Maschinenbauer"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%