Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sartorius auf Rekordhoch Laborausrüster steigert Gewinn deutlich

Ein starkes Pharma-Geschäft gibt Laborausrüster Sartorius einen Gewinnschub, vor allem der Bereich Biopharmazeutika entwickelte sich besser als erwartet. Die Sartorius-Aktie klettert am Montag auf ein neues Hoch.
20.04.2015 - 11:34 Uhr Kommentieren
Ein Mitarbeiter stellt im Sartorius-Werk in Göttingen Filterelemente her. Quelle: dpa
Pharmazulieferer Sartorius

Ein Mitarbeiter stellt im Sartorius-Werk in Göttingen Filterelemente her.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Laborausrüster Sartorius hat im ersten Quartal dank eines starken Geschäfts mit der Pharmaindustrie deutlich mehr Gewinn gemacht. Das operative Ergebnis (Ebitda) erhöhte sich binnen Jahresfrist um knapp 49 Prozent auf 57,5 Millionen Euro, wie das Göttinger Unternehmen am Montag mitteilte. Der Umsatz legte um 17 Prozent auf 258 Millionen Euro zu.

„Beide Sparten sind erfolgreich in das Jahr gestartet“, erklärte Vorstandschef Joachim Kreuzburg. Vor allem der Bereich Bioprocess Solutions, in dem Sartorius etwa Einwegprodukte für die Herstellung von Biopharmazeutika anbietet, habe sich besser als erwartet entwickelt.

Das Unternehmen erzielt in der Sparte den Löwenanteil seines Gewinns und kam auf eine operative Rendite (Ebitda-Marge) von 25 (Vorjahreszeitraum: 21,5) Prozent. Auch im Geschäft mit Laborinstrumenten und Laborverbrauchsmaterial verbesserte sich die Rendite, allerdings weniger stark, auf gut 15 (13,9) Prozent.

Sartorius hatte bereits vor einer Woche seine Ziele für das Gesamtjahr angehoben. Das Unternehmen rechnet für 2015 mit einem Umsatzplus zwischen sechs und neun Prozent. Die Ebitda-Marge soll rund 22 (2014: 21) Prozent erreichen. Die im TecDax notierten Sartorius-Aktien legten im frühen Handel um 1,3 Prozent auf ein Rekordhoch von 139,80 Euro zu.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Sartorius auf Rekordhoch: Laborausrüster steigert Gewinn deutlich"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%