Schaeffler-Börsengang Schlechtes Timing, gute Aussichten

Nach überstandener Krise will Schaeffler an die Börse. Doch das Timing ist wegen der VW-Affäre schlecht. Investoren drängen bereits auf Preiszugeständnisse. Doch gelingt das Vorhaben, sind die weiteren Aussichten gut.
Der Börsengang ist das Ziel. Quelle: imago/HochZwei
DTM-Audi mit Schaeffler-Werbung

Der Börsengang ist das Ziel.

(Foto: imago/HochZwei)

HerzogenaurachAuf einem Regal stehen neben anderem Krimskrams als Dekoration Marx, Engels und Lenin als russische Matroschka-Puppen. Doch auf seinem Schreibtisch hat der Konzernbetriebsratsvorsitzende Thomas Mölkner auch ein gerahmtes Foto von sich und Firmeneignerin Maria-Elisabeth Schaeffler aufgestellt. Beide waren schon dabei, als der Wälzlager-Spezialist vor einigen Jahren am Rande des Kollapses stand. „Es war knapp damals. Alle machten sich Sorgen“, erinnert sich der 53-jährige Gewerkschafter.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Schaeffler-Börsengang - Schlechtes Timing, gute Aussichten

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%