Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schmuggelware wird boomen Selbst gedrehte Zigaretten werden drastisch teurer

Der Preis pro 40-Gramm-Beutel Tabak wird von heute 3,35 Euro bis Mitte 2005 auf 5,45 Euro steigen, berichteten Experten des Verbands der Deutschen Rauchtabakindustrie am Donnerstag und bestätigten einen Bericht der „Bild“-Zeitung vom selben Tag.

HB/dpa HAMBURG. Die „Erdrosselungssteuer“ für Feinschnitttabak treffe sozial benachteiligte und koste Arbeitsplätze im Mittelstand.

Dieser Tabak werde den Angaben zufolge in absehbarer Zeit so teuer wie nie sein, weil die Regierung eine Anhebung der Tabaksteuer für den betreffenden Feinschnitttabak um mehr als 90 Prozent plane. Eine selbst gedrehte Zigarette werde dann im Schnitt 15 statt 10 Cent kosten. Die Tabakindustrie befürchtet nun, viele der rund vier Millionen Selbstdreher werden dann auf geschmuggelte und unversteuerte Ware zurückgreifen. Dies führe auch zu Arbeitsplatzverlusten in der Tabak-Industrie.

Nach offiziellen Angaben seien allein im Jahr 2002 rund 15 500 Tonnen Feinschnitt-Tabak im Wert von 1,1 Mrd. Euro verkauft worden.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite