Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwache Konjunktur LKW-Markt in Europa weiter auf Talfahrt

Die schwache Konjunktur setzt dem LKW-Markt deutlich zu. Auf allen großen Märkten brach die Zahl der Neuzulassungen deutlich ein - besonders gravierend ist die Situation in den südeuropäischen Staaten.
28.09.2012 - 10:20 Uhr Kommentieren
Die Zahl der Neuzulassungen für Nutzfahrzeuge ist massiv eingebrochen. Quelle: dpa

Die Zahl der Neuzulassungen für Nutzfahrzeuge ist massiv eingebrochen.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Die schwache Konjunktur und vor allem die Rezession in den südeuropäischen Ländern setzen dem europäischen Nutzfahrzeugmarkt weiter deutlich zu. Während sich im Juli der Abwärtstrend abschwächte, beschleunigte sich die Talfahrt im August wieder merklich.

Im Juli kamen in der Europäischen Union gut 135.000 und damit 5,1 Prozent weniger Transporter, Lastwagen, Sattelschlepper und Busse neu auf die Straßen als im Vorjahresmonat, wie der Herstellerverband ACEA am Freitag in Brüssel bekanntgab. Im August verschärfte sich der Rückgang auf 12,4 Prozent, nur noch knapp 103.000 neue Nutzfahrzeuge wurden zugelassen. In den ersten acht Monaten betrug das Minus damit 10,3 Prozent.

Damit ist für die großen Nutzfahrzeughersteller weiter keine Entspannung in Sicht. Angesichts der eingetrübten Konjunktur schrumpft die Nachfrage nach Transportleistungen - Fuhrparkbesitzer und Speditionen halten immer länger an ihren Fahrzeugen fest.

Im August brachen die Neuzulassungen auf allen großen Märkten ein, sowohl in Deutschland (minus 6 Prozent), in Frankreich (minus 15,5 Prozent) und in Großbritannien (minus 11,5) Prozent. Noch schlechter sah es aber in den südeuropäischen Staaten Spanien (minus 25 Prozent) und Italien (minus 27,2 Prozent). Frankreich und Großbritannien konnten hingegen im Juli zulegen, alle anderen großen Märkten schrumpften auch in diesem Monat.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Schwache Konjunktur: LKW-Markt in Europa weiter auf Talfahrt"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%