Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwedischer Stahlkonzern SSAB beteiligt sich nicht am Bieterprozess für Thyssen-Krupp-Stahlsparte

SSAB will sich nicht am Bieterprozess für die Stahlsparte von Thyssen-Krupp beteiligen. Das sagte Vorstandschef Martin Lindqvist am Donnerstag.
22.10.2020 Update: 22.10.2020 - 11:50 Uhr Kommentieren
Der Konzern sucht nach einem Partner beziehungsweise Käufer für seine Stahlsparte. Quelle: Reuters
Thyssen-Stahlwerk in Duisburg

Der Konzern sucht nach einem Partner beziehungsweise Käufer für seine Stahlsparte.

(Foto: Reuters)

Düsseldorf Der schwedische Stahlkonzern SSAB hat sich zu Spekulationen über eine mögliche Übernahme der Stahlsparte von Thyssen-Krupp geäußert: „Nein, wir sind an einem Bieterprozess nicht beteiligt“, sagte Vorstandschef Martin Lindqvist am Donnerstag in einer Telefonkonferenz anlässlich der Zahlen zum dritten Quartal.

Der in besonderem Maße von der Coronakrise betroffene Essener Industriekonzern Thyssen-Krupp sucht bereits seit Mai nach einem Partner für sein notleidendes Stahlgeschäft. Die Zeit drängt: Thyssen-Krupp verliert im Geschäftsjahr allein mit seinem Stahlwerk in Duisburg Milliarden. Der Konzern ist auch bereit, die Mehrheit an seinem Stahlgeschäft abzugeben.

Vergangene Woche hatte der britische Stahlkonzern Liberty Steel ein Übernahmeangebot für die angeschlagene Stahlsparte von Thyssen-Krupp vorgelegt. Durch einen möglichen Zusammenschluss beider Stahlkocher könnten diese den Herausforderungen der europäischen Stahlindustrie besser begegnen, warben die Briten. Veränderungen müssten „partnerschaftlich mit Mitarbeitenden gestaltet werden“. Zur Finanzierung hieß es dort, die Offerte werde von „einer Reihe von Finanzinstitutionen“ unterstützt.

Mehr: Offerte für Thyssen-Stahlsparte: Liberty-Chef Gupta beherrscht die Kunst der Verführung

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    • kekn
    Startseite
    Mehr zu: Schwedischer Stahlkonzern - SSAB beteiligt sich nicht am Bieterprozess für Thyssen-Krupp-Stahlsparte
    0 Kommentare zu "Schwedischer Stahlkonzern: SSAB beteiligt sich nicht am Bieterprozess für Thyssen-Krupp-Stahlsparte"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%