Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwere Phase DuPont verzeichnet geringe Quartalsgewinne

Auch wenn das Quartal besser lief als das vorherige – im Jahresvergleich schneidet der Chemiekonzern DuPont enttäuschend ab. Immerhin steht die Jahresprognose. Doch die gewünschte Stabilität lässt noch auf sich warten.
Kommentieren
DuPont, hier mit der Präsentation einer Halbleiter-Fertigungsmaske, will sich künftig verschlanken und nur noch Sparten führen, die sichere Einnahmen versprechen. Quelle: ap

DuPont, hier mit der Präsentation einer Halbleiter-Fertigungsmaske, will sich künftig verschlanken und nur noch Sparten führen, die sichere Einnahmen versprechen.

(Foto: ap)

BangaloreDer US-Chemiekonzern DuPont hat wegen schwacher Geschäfte in der Agrarsparte seinen Gewinn im abgelaufenen Quartal nur leicht ausgebaut. Der Überschuss sei um vier Prozent auf 1,07 Milliarden Dollar gestiegen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. DuPont setzte von April bis Juni 9,71 Milliarden Dollar um - ein Rückgang von einem Prozent binnen Jahresfrist. Vor allem im Geschäft mit Maissaatgut und Pestiziden gegen Unkraut verzeichnete DuPont Einbußen. Der Konzern aus Wilmington im US-Bundesstaat Delaware bestätigte allerdings die im Juni gesenkte Jahresprognose.

Das amerikanische Traditionsunternehmen, dessen Wurzeln bis ins Jahr 1802 zurückreichen, steckt im Umbau. DuPont ist dabei, seine Chemiesparte Performance Chemicals abzuspalten, die unter anderem das Weißpigment Titandioxid und Kältemittel produziert. Konzernchefin Ellen Kullman will den Konzern auf weniger schwankungsanfällige Geschäfte ausrichten, die stabilere Gewinnmargen abwerfen. So hatte beispielsweise das Titandioxid-Geschäft in den vergangenen Jahren unter einem herben Preisrutsch gelitten.

Wie sich die großen Chemierivalen Dow Chemical und BASF im zweiten Quartal geschlagen haben, wird diesen Mittwoch und Donnerstag klar werden.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Schwere Phase: DuPont verzeichnet geringe Quartalsgewinne"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote