Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Seit sieben Generationen im Besitz der Familie Geballte Tradition im Ruhrgebiet

Am kommenden Freitag wird das kleine Ruhrgebietsstädtchen Witten zum Treffpunkt eines der exklusivsten Kreise der Unternehmenswelt.

HB WITTEN. Dann kommt bei dem dort ansässigen Unternehmen J. D. Neuhaus die Vereinigung der „Hénokiens“ zusammen – jener internationale Klub von rund 35 Familienunternehmen, die mindestens 200 Jahre alt sind, sich seit. Aus acht Ländern kommen die Vertreter der alteingesessenen Firmen nach Witten.

In Deutschland haben nur wenige Unternehmen eine solch ungebrochene Familientradition – eines davon ist J.D. Neuhaus. Eintragung Nummer 28 im „Sprockhövelschen Fabrickenbuch“ nennt 1745 den Handwerksmeister Johann Diederich Conrad Neuhaus als Lieferant von Schmiedeerzeugnissen. Der Gründer spezialisierte sich auf den Bau von Winden – Erzeugnisse, die das Unternehmen noch heute im Programm hat.

Am 9. September, dem Tag des 260-jährigen Bestehens, wird Neuhaus rund 50 Vertreter der Hénokiens-Familie empfangen. Im Kreis der 1981 in Bordeaux gegründeten Hénokiens – der Name leitet sich von dem Patriarchen Henoch aus dem Alten Testament ab – ist Neuhaus aber eher ein junges Unternehmen. Die japanische Hotelkette Hoshi entstand bereits 718, die italienische Waffenfabrik Beretta 1526, und auch die deutschen Mitglieder wie der Likörhersteller Friedr. Schwarze aus Oelde und die Glasmanufaktur von Poschinger aus Frauenau sind älter.

Doch auch Neuhaus ist schon seit sieben Generationen im Besitz der Familie, die auch immer die Geschäfte führte. „Eine echte Ausnahme“, kommentiert Unternehmensberater Dietrich Reinhardt von Kap 1 Consulting in Düsseldorf. „Oft sind Gesellschafter nur an den Vermögenswerten interessiert.“

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen