Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Siemens-Durchsuchungen Anwalt bestätigt Schelsky-Festnahme

Bei dem nach jüngsten Siemens-Durchsuchungen festgenommenen oberfränkischen Unternehmer handelt es sich um den Bundesvorsitzenden der Unabhängigen Arbeitnehmervertretung (AUB), Wilhelm Schelsky.

HB NÜRNBERG. Das bestätigte Schelskys Anwalt, Jürgen Lubojanski, in Nürnberg. Die von den Ermittlern erhobenen Steuerhinterziehungs-Vorwürfe seien „diffus und mager“, sagte der Anwalt. Näheres könne er noch nicht sagen, ihm lägen noch nicht alle Unterlagen vor. Siemens hatte erklärt, der Konzern habe mit Schelsky, der neben seiner Funktion als AUB-Chef ein Unternehmensberatungsbüro betreibt, einen Beratervertrag unterhalten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite