Sinopec Chinesen kaufen sich mit Milliarden bei Repsol Brasil ein

Das chinesische Mineralölunternehmen Sinopec hat sich mit einer Milliardensumme an der brasilianischen Tochter des spanischen Repsol-Konzerns beteiligt.
Kommentieren
Repsol-Tankstelle: Der spanische Energiekonzern hat sich mit Sinopec aus China verbündet. Quelle: dpa

Repsol-Tankstelle: Der spanische Energiekonzern hat sich mit Sinopec aus China verbündet.

(Foto: dpa)

HB MADRID. Wie die spanische Muttergesellschaft am Dienstag mitteilte, nahm Repsol Brasil eine Kapitalerhöhung im Wert von 7,1 Milliarden Dollar (5,3 Milliarden Euro) vor, die vollständig von Sinopec übernommen worden sei.

Damit sei der chinesische Konzern mit 40 Prozent an Repsol Brasil beteiligt. Repsol selbst behalte einen Anteil von 60 Prozent. Mit dem Einstieg von Sinopec sei die brasilianische Repsol-Tochter zu einem der größten Energieunternehmen in Lateinamerika aufgestiegen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Sinopec: Chinesen kaufen sich mit Milliarden bei Repsol Brasil ein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%