Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Spezialchemiekonzern Lanxess findet offenbar Interessenten für Wasserfiltergeschäft

Für sein Geschäft mit Wasserfiltern hat Lanxess wohl Abnehmer gefunden. Noch in diesem Monat werden finale Angebote der Investoren erwartet.
Kommentieren
Lanxess findet offenbar Interessenten für Wasserfiltergeschäft Quelle: dpa
Lanxess

Der Spezialchemiekonzern verkauft sein industrielles Wasserfiltergeschäft.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDer Spezialchemiekonzern Lanxess hat Insidern zufolge Interessenten für sein zum Verkauf gestelltes industrielles Wasserfiltergeschäft gefunden. Es werde erwartet, dass die Finanzinvestoren AGIC Capital und AEA Investors ebenso wie ein chinesischer Wettbewerber bis Ende Juli finale Angebote für das Geschäft einreichen würden, sagten mit dem Vorgang vertraute Personen am Donnerstag.

Diese würden sich wohl auf bis zu 500 Millionen Euro belaufen – inklusive Schulden der Geschäfte. Lanxess und AGIC wollten sich nicht äußern. AEA war zunächst nicht erreichbar.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Spezialchemiekonzern: Lanxess findet offenbar Interessenten für Wasserfiltergeschäft"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.