Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Sponsoring von Ärztekongressen Millionen für die Herren in Weiß

Wo immer sich Mediziner versammeln, ist die Pharmaindustrie nicht weit. Mit großen Summen finanzieren Unternehmen Ärztekongresse. Kontrolliert wird nur lückenhaft – und wenn, dann meist von den Medizinern selbst.
23.09.2015 - 15:10 Uhr
Pharmafirmen schmiegen sich auf vielen Ebenen an die Ärzteschaft. Quelle: dpa Quelle: dpa
Mediziner bei der Visite

Pharmafirmen schmiegen sich auf vielen Ebenen an die Ärzteschaft.

Quelle: dpa

(Foto: dpa)

Düsseldorf Wo immer sich Ärzte versammeln, ist die Pharmaindustrie nicht weit. So auch am Mittwoch in Düsseldorf. In der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen beginnt ein viertägiger Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) mit rund 6000 Teilnehmern. Nebenan, in Halle 1 des CDC Congress Centers, residieren die entsprechenden Medikamenten-Hersteller – mit Produktwerbung oder einladenden „Hospitality-Suites“.

Doch nicht nur räumlich herrscht auf Ärztekongressen eine gewisse Nähe der Industrie zum Berufsstand der Mediziner. Wie Recherchen des Handelsblatts zeigen, ist man auch finanziell auf Tuchfühlung. So pumpen die Aussteller in Düsseldorf allein in diesen einen Kongress über zwei Millionen Euro – indem sie von der DGN als Veranstalter Räumlichkeiten und Ausstellungsflächen mieten. Zu den „Förderern“ der Kategorie A gehören etwa Bayer mit 184.880 Euro und Biogen mit 271.400 Euro. Spitzenreiter ist Genzyme mit 272.320 Euro. Alle drei Unternehmen verdienen ihr Geld auch in der Neurologie.

Politik fordert, solche Kongresse abzuschaffen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%