Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Stahlkonzern Arcelor-Mittal will indische Essar kaufen

Arcelor-Mittal will den insolventen indischen Stahlhersteller Essar Steel kaufen. Unterstützung holt sich der Konzern aus Japan.
Kommentieren
Essar Steel steht nach der Insolvenz zum Verkauf. Die Übernahme muss noch von indischen Gerichten genehmigt werden. Quelle: dpa
Stahlofen von Arcelor-Mittal

Essar Steel steht nach der Insolvenz zum Verkauf. Die Übernahme muss noch von indischen Gerichten genehmigt werden.

(Foto: dpa)

Luxemburg/TokioDer weltgrößte Stahlhersteller Arcelor-Mittal will zusammen mit der japanischen Nippon Steel & Sumitomo Metal die insolvente indische Essar Steel übernehmen. Finanzielle Details nannten die Unternehmen in einer Mitteilung am Freitag nicht. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte Mitte Februar berichtet, bei einem Verkauf könnte der indische Stahlhersteller mit bis zu sechs Milliarden US-Dollar bewertet werden.

Essar Steel steht nach der Insolvenz zum Verkauf. Die Übernahme muss noch von indischen Gerichten genehmigt werden. Die indische Tata Steel, die ihr europäisches Geschäft mit dem des deutschen Konzerns Thyssen-Krupp fusionieren will, hatte zunächst auch Interesse gezeigt. Tata hatte sich dann aber den Bloomberg-Kreisen zufolge gegen ein Gebot entschieden.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Stahlkonzern: Arcelor-Mittal will indische Essar kaufen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote