Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Stahlkonzern Salzgitter übertrifft die Erwartungen

Der Stahlkonzern Salzgitter hat im abgelaufenen Geschäftsjahr besser abgeschnitten als erwartet. Dabei profitierte das Unternehmen von höheren Stahlpreisen sowie der laufenden Restrukturierung.
Kommentieren
Der Stahlkonzern konnte seinen Vorsteuergewinn im letzten Jahr deutlich steigern. Quelle: dpa
Salzgitter AG

Der Stahlkonzern konnte seinen Vorsteuergewinn im letzten Jahr deutlich steigern.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDer Stahlkonzern Salzgitter hat im vergangenen Geschäftsjahr vor Steuern soviel verdient wie seit fast zehn Jahren nicht mehr. Der Vorsteuergewinn sei auf 238 Millionen Euro geklettert nach zuletzt 53,2 Millionen, teilten die Niedersachsen am Dienstag mit. Zu dem besten Ergebnis seit 2008 hätten die Ergebnisse der Flachstahl- und Handelsgeschäfte sowie Kostensenkungen beigetragen. Auch sei der Beitrag der Beteiligung Aurubis deutlich höher ausgefallen.

Für das laufende Jahre stellte der Konzern allerdings ein Ergebnis in Aussicht, das mit einer Spanne von 200 bis 250 Millionen Euro deutlich unter oder auch über dem Vorjahreswert liegen könnte. Die Aktien von Salzgitter bauten ihre Verluste aus und fielen um bis zu 3,5 Prozent auf 49,29 Euro.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Stahlkonzern: Salzgitter übertrifft die Erwartungen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.