Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Stahlkonzern Voestalpine rechnet zum Halbjahr mit Gewinnrückgang

Voestalpine schraubt seine Gewinnerwartungen herunter. Die Verunsicherung in der europäischen Automobilindustrie macht dem Stahlkonzern zu schaffen.
07.11.2018 - 11:49 Uhr Kommentieren
Insgesamt schrumpfte der Gewinn um 18,7 Prozent auf 316,2 Millionen Euro. Quelle: Reuters
Voestalpine

Insgesamt schrumpfte der Gewinn um 18,7 Prozent auf 316,2 Millionen Euro.

(Foto: Reuters)

Wien Dem Linzer Stahlkonzern Voestalpine hat die Verunsicherung in der europäischen Automobilindustrie infolge des neuen Abgasemissions-Testverfahrens zu schaffen gemacht. Trotz höherer Umsätze sank der operative Gewinn (Ebit) im ersten Halbjahr um 17,9 Prozent auf 479,5 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Unter dem Strich schrumpfte der Gewinn um 18,7 Prozent auf 316,2 Millionen Euro.

Auf die Ergebnisse drückten darüber hinaus eine Reparatur eines Hochofens sowie ein 14-tätiger Betriebsstillstand bei einer Anlage in Texas infolge eines Hochwassers. Die Ziele für das bis Ende März laufende Geschäftsjahr 2018/19 hatte Voestalpine daher bereits Mitte Oktober verworfen.

  • rtr
Startseite
0 Kommentare zu "Stahlkonzern: Voestalpine rechnet zum Halbjahr mit Gewinnrückgang"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%