Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Stahlrohrfertigung Autozulieferer Benteler will 600 Stellen streichen

Das Familienunternehmen leidet unter einer sinkenden Nachfrage. Nun streicht Benteler im Bereich Stahlrohre jeden sechsten Arbeitsplatz.
21.11.2019 - 18:24 Uhr Kommentieren
Das Unternehmen hat weltweit mehr als 28.000 Mitarbeiter. Quelle: BENTELER International AG / Behrendt & Rausch Fotografie
Warenlager von Benteler in Duisburg

Das Unternehmen hat weltweit mehr als 28.000 Mitarbeiter.

(Foto: BENTELER International AG / Behrendt & Rausch Fotografie)

Salzburg, Dinslaken Der Automobilzulieferer Benteler will in seinem Geschäftsfeld Stahlrohre in den kommenden drei Jahren rund 600 Stellen streichen. Das ist etwa jeder sechste der rund 3600 Arbeitsplätze in diesem Bereich in Deutschland. Das teilte das Familienunternehmen am Donnerstag am Sitz der Holding in Salzburg mit. Betroffen seien die Werke in Dinslaken, Bottrop und Paderborn.

Der Stellenabbau sei nötig, um die Produktionskapazitäten an die sinkende Nachfrage anzupassen und den Großteil der Arbeitsplätze in Deutschland zu sichern. Die Stellenstreichungen sollten sozialverträglich über freiwillige Abfindungsprogramme, Altersteilzeit, flexible Arbeitszeiten und die natürliche Fluktuation erfolgen. Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern hätten begonnen.

Auf den Geschäftsbereich Stahlrohre entfielen im vergangenen Jahr knapp 15 Prozent des gesamten Umsatzes der Benteler-Gruppe. Drei Viertel des Außenumsatzes von mehr als 8 Milliarden Euro kamen aus dem Segment Automotive. Benteler hat weltweit mehr als 28.000 Mitarbeiter.

Mehr: Kurzarbeit und Weiterbildung helfen der Autoindustrie jetzt wenig, meint Handelsblatt-Autor Roman Tyborski. Unternehmen und Arbeitnehmer brauchen innovative Ansätze, und zwar gemeinsame.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Stahlrohrfertigung: Autozulieferer Benteler will 600 Stellen streichen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%