Starkes China-Geschäft für Daimler SUV-Nachfrage treibt Mercedes-Absatz an

Insbesondere die Nachfrage in China beschert Mercedes ein deutliches Absatzplus. In den USA muss der Autobauer einen leichten Rückgang verbuchen.
Update: 06.04.2018 - 11:08 Uhr Kommentieren
Daimler: SUV-Nachfrage treibt Mercedes-Absatz an Quelle: AP
Mercedes

Zum Absatzplus des Autobauers trug auch das SUV-Geschäft bei.

(Foto: AP)

FrankfurtDie hohe Nachfrage nach Geländewagen und der neuen S-Klasse haben den Absatz von Mercedes-Benz im ersten Quartal auf Rekordfahrt gehalten. Von Januar bis März verkaufte die Marke mit dem Stern gut 594.000 Fahrzeuge weltweit, ein Plus von sechs Prozent. Die ersten drei Monate seien damit das absatzstärkste Quartal der Unternehmensgeschichte, erklärte Vertriebschefin Britta Seeger am Freitag.

Im März seien die Auslieferungen um knapp vier Prozent gestiegen, teilte Daimler weiter mit. Wachstumsmotor blieb der weltweit größte Automarkt China, wo Mercedes die Verkaufszahl um 17,2 Prozent steigerte. In Europa belief sich das Plus auf 2,1 Prozent, während der zweitwichtigste Markt des Stuttgarter Autobauers, die USA, mit einem Minus von 0,8 Prozent schwächelte.

Am beliebtesten sind auch bei den Schwaben derzeit die Stadtgeländewagen (SUVs) – in den ersten drei Monaten kletterte ihr Absatz um 12,5 Prozent und machte damit einen Anteil von fast 36 Prozent am Gesamtverkauf der Marke mit dem Stern aus.

Im vergangenen Jahr hatte Mercedes-Benz seine Marktführerschaft im Premiumsegment verteidigt dank eines noch stärkeren Wachstums von fast zehn Prozent. Daimler-Chef Dieter Zetsche kündigte auf der Hauptversammlung am Donnerstag an, die Produktoffensive solle mit mehr als einem Dutzend neuer Modelle in diesem Jahr weitergehen.

Das sind die Bestseller von Daimler
Starke Absatzzahlen
1 von 8

Beim Stuttgarter Autobauer läuft es rund: Dank neuen Bestwerten beim Absatz hat der Autobauer Daimler auch bei Umsatz und Ergebnis noch einmal deutlich zugelegt. 2017 verbuchte Daimler einen Umsatz von 164,3 Milliarden Euro – sieben Prozent mehr als im Jahr zuvor. Lagen die Stuttgarter 2012 noch hinter den Rivalen aus München und Ingolstadt, so ist die Marke Mercedes jetzt mit 2,2 Millionen verkauften Autos 200.000 Einheiten vor BMW und 400.000 Stück vor Audi. Die Bestseller im Überblick.

Kompaktklasse
2 von 8

2017 war mehr als jedes vierte verkaufte Fahrzeug bei Mercedes-Benz ein Kompaktwagen – insgesamt 620.000 Mal wurde ein Wagen aus dieser Kategorie verkauft. Dazu gehören beispielsweise die A-Klasse (im Bild) und die B-Klasse.

Kompaktklasse
3 von 8

Wachsen konnte Mercedes Benz im Kompakt-Segment auch, weil die Marke die Modellpalette um Autos wie die Limousine CLA, den CLA Shooting Brake (im Bild) oder den SUV GLA erweitert hat. Die beiden größten Märkte für Kompaktwagen waren Deutschland und China.

Mittelklasse
4 von 8

Der Bestseller bei Mercedes ist allerdings das Mittelklasse-Modell C-Klasse: Die Limousine und das T-Modell wurden insgesamt 450.000 Mal verkauft. Ein Viertel ging auf die Langversion der C-Klasse Limousine zurück, ein Modell, das ausschließlich in China gebaut und verkauft wird.

Obere Mittelklasse
5 von 8

Auch die neuen Modelle der Mercedes E-Klasse haben in ihrem ersten Verkaufsjahr Rekorde gebrochen. Nie war die E-Klasse so beliebt wie in den vergangenen zwölf Monaten – 350.000 Mal wurden die Limousine und das T-Modell verkauft. Daimler schaffte es, mit den neuen Modellen eine Absatzsteigerung von 40 Prozent zu erzielen. Größter Abnehmer der Limousine ist China, dort wurden die Verkäufe sogar verdoppelt.

SUV
6 von 8

Stärkste Produktkategorie ist bei Daimler – wie auch im Vorjahr – das Segment SUVs: Die Beliebtheit der Geländewagen stieg weiter stark an. 850.000 SUVs konnte der Konzern absetzen. Mit 14 Prozent Absatzwachstum trugen die SUVs maßgeblich zum Verkaufserfolg der Marke bei.

SUVs
7 von 8

Getrieben wurde das Wachstum in dem Segment vor allem durch starke Verkäufe der Kompakt-SUVs. Bestseller waren die Modell GLC (im Bild) und GLA, die auf den Plattformen der C-Klasse und der A-Klasse basieren.

  • rtr
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Starkes China-Geschäft für Daimler - SUV-Nachfrage treibt Mercedes-Absatz an

0 Kommentare zu "Starkes China-Geschäft für Daimler: SUV-Nachfrage treibt Mercedes-Absatz an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%