Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Starkes Nahost-Geschäft Bauchemiekonzern Sika verbucht Rekordgewinn

Der Schweizer Konzern profitiert von starken Geschäften im Nahen Osten, Afrika und Osteuropa. Für 2019 wird eine deutliche Umsatzsteigerung erwartet.
Kommentieren
Das Unternehmen stellt unter Anderem Beton, Dichtstoffe oder Brandschutzprodukte her. Quelle: Reuters
Sika

Das Unternehmen stellt unter Anderem Beton, Dichtstoffe oder Brandschutzprodukte her.

(Foto: Reuters)

Berlin Dank starker Geschäfte im Nahen Osten, in Afrika und Osteuropa hat der Schweizer Bauchemiekonzern 2018 Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn verbucht. Der Erlös kletterte um 13,6 Prozent auf 7,09 Milliarden Franken, der Reingewinn um 5,9 Prozent auf 687,1 Millionen Franken. Der Betriebsgewinn erhöhte sich um 5,5 Prozent auf 945,9 Millionen Franken.

Zu den guten Ergebnissen habe auch die Eröffnung von elf Fabriken und die Akquisition von vier Unternehmen beigetragen. Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet Sika eine Umsatzsteigerung von sechs bis acht Prozent – wie in der Wachstumsstrategie 2020 des Konzerns vorgegeben – sowie eine überdurchschnittliche Gewinnsteigerung.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Starkes Nahost-Geschäft: Bauchemiekonzern Sika verbucht Rekordgewinn"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote