Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Fresenius-Chef Stephan Sturm

Unzufrieden mit Aktienkurs.

(Foto:  Bernd Roselieb für Handelsblatt)

Premium Stephan Sturm Dauerärgernis Akorn macht Fresenius-Chef zu schaffen

Fresenius-Chef Sturm zieht bei der Akorn-Übernahme die Reißleine. Ein Nachgeschmack bleibt jedoch. Zugleich arbeitet der Manager an seinem Image.
23.04.2018 - 17:29 Uhr

Frankfurt Stephan Sturm hat im Falle Akorn das Heft des Handelns in die Hand genommen. Er kündigt die Übernahmevereinbarung mit Verweis auf schwerwiegende Verstöße Akorns gegen Bestimmungen der US-Aufsicht FDA und lässt es auf einen Rechtsstreit ankommen.

Die Märkte sind erleichtert – wie auch der 54-jährige Sturm. Seit bald zwei Jahren ist er im Amt des CEOs des Gesundheitskonzerns, und gibt seit dem Übernahmeangebot vor einem Jahr wieder den Takt vor.

Es war dem langjährigen Fresenius-Manager in den vergangenen Monaten anzumerken, wie sehr ihn die schlechte Entwicklung beim Übernahmeobjekt Akorn ärgerte. Zwar fand der CEO des Gesundheitskonzerns bei öffentlichen Anlässen wie gewohnt maßvolle Äußerungen, etwa, dass man „mit der Entwicklung nicht zufrieden sei“. Aber die steile Falte, die sich zwischendurch immer wieder mal auf die Stirn schlich, sprach bei aller kontrollierten Mimik Bände.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Stephan Sturm - Dauerärgernis Akorn macht Fresenius-Chef zu schaffen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%