Streit über VW-Boni Verdienen Manager, was sie verdienen?

Der VW-Skandal weckt Zweifel, ob die Führungskräfte unserer Wirtschaft richtig bezahlt werden. Der Streit hat sogar das Zeug zum Thema für den Bundestagswahlkampf zu werden. Es gibt nur einen Haken. Eine Analyse.
Dem Konzern drohen Milliardenstrafen, die Boni aber sprudeln. Quelle: dpa
VW-Tower in Hannover

Dem Konzern drohen Milliardenstrafen, die Boni aber sprudeln.

(Foto: dpa)

DüsseldorfEs scheint wieder an der Zeit für Aktionen zur Deckelung der Managergehälter. Der VW-Skandal erzwingt das Thema regelrecht. Als die Bürger 2005 zur Wahlurne gerufen wurden, hatte die Regierung den Vorständen  kurz zuvor gegen heftigsten Widerstand Transparenz aufgedrückt. Dadurch, so die Hoffnung, komme die Bezahlung der Führungskräfte aus der Mauschelecke. Vier Jahre und eine Wahlperiode später hatte ebendiese Transparenz Maßlosigkeit aufgedeckt und die Finanzkrise obendrein das Vertrauen in das Können der Führungselite erschüttert. Also folgte 2009, wieder kurz vor Abgabe der Stimmzettel, das Gesetz zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Streit über VW-Boni - Verdienen Manager, was sie verdienen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%