Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Stromkonzern spioniert EDF soll Greenpeace-Computer angezapft haben

Der französische Stromkonzern EDF soll 2006 den Computer eines führenden Greenpeace-Mitglieds angezapft haben. Die Staatsanwaltschaft fordert eine Geldstrafe von 1,5 Millionen Euro für den Konzern.
24.10.2011 - 19:44 Uhr Kommentieren
Greenpeace-Mitglieder protestieren vor der EDF-Zentrale. Quelle: AFP

Greenpeace-Mitglieder protestieren vor der EDF-Zentrale.

(Foto: AFP)

Nanterre Weil er den Computer eines führenden Greenpeace-Mitglieds angezapft haben soll, droht dem französischen Stromkonzern EDF eine Millionenstrafe. Die Staatsanwaltschaft forderte am Montag in Nanterre in der ins Jahr 2006 zurückreichenden Affäre eine Geldstrafe von 1,5 Millionen Euro für den Konzern. Zugleich beantragte die Anklage Haftstrafen für die beiden damaligen Sicherheitschefs von EDF. 

Die Sicherheitschefs sollen 2006 eine Privatfirma beauftragt haben, den Computer des damaligen Kampagnenchefs von Greenpeace in Frankreich, Yannick Jadot, anzuzapfen. Jadot ist inzwischen Europaabgeordneter.

 

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Startseite
    0 Kommentare zu "Stromkonzern spioniert: EDF soll Greenpeace-Computer angezapft haben"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%