Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Studie zur Chemieindustrie Fokus schlägt Vielfalt

Kleinere Chemiespezialisten erzielen bessere Renditen für ihre Eigner als Großkonzerne, zeigt eine Studie. Gerade deutsche Unternehmen wie Bayer oder BASF können dabei von kleineren Konkurrenten lernen.
05.12.2017 - 06:03 Uhr
Symrise stellt daraus Aromen her. Quelle: Symrise
Zwiebelernte

Symrise stellt daraus Aromen her.

(Foto: Symrise)

Frankfurt Aus einfacheren Molekülen komplexe Verbindungen und Materialien schaffen, das ist das klassische Metier der chemischen Industrie. Was ihre eigene Struktur angeht, bewegt sich die Branche indessen genau in die andere Richtung: vom Komplexen zum Einfacheren.

Die US-Konzerne Dow und Dupont zum Beispiel haben fusioniert, um sich in drei neue Unternehmen aufzuspalten, Bayer spaltete den Kunststoffhersteller Covestro ab, die niederländische Akzo will sich ganz auf Farben konzentrieren, die BASF bereitet offenbar den Abschied vom Öl+Gas-Geschäft vor. Beim Schweizer Chemiekonzern Clariant vereitelte der Investor White Tale eine Fusion mit Huntsman und drängt auf den Verkauf der Kunststoffsparte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%