Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Stuttgarter Autobauer Warum Daimler trotz Rekordgewinnen in einem Dilemma steckt

Daimler eilt von Rekord zu Rekord. Doch Dieselaffäre, Kartellvorwürfe und der Einstieg der Chinesen verunsichern die Anleger.
Der Daimler-Chef muss sich kritischen Fragen der Aktionäre stellen. Quelle: Reuters
Dieter Zetsche

Der Daimler-Chef muss sich kritischen Fragen der Aktionäre stellen.

(Foto: Reuters)

München, Düsseldorf Wenn Daimler-Chef Dieter Zetsche am Donnerstag bei der Hauptversammlung vor seine Aktionäre tritt, dann hat er allen Grund, stolz zu sein. Noch nie verkaufte der Dax-Konzern so viele Autos und Lkw, noch nie verdiente man besser. Nach gut zwölf Jahren an der Konzernspitze lässt Zetsche den historischen Fehlgriff der einstigen Chrysler-Fusion vergessen: Heute ist Daimler größer als zu jener Zeit, als man mit den Amerikanern gemeinsam unterwegs war.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Stuttgarter Autobauer - Warum Daimler trotz Rekordgewinnen in einem Dilemma steckt

Serviceangebote