Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Technologiekonzern Jenoptik-Gewinn schrumpft im ersten Quartal

Der Technologiekonzern Jenoptik hat zu Jahresbeginn weniger verdient als erwartet. Der Gewinn des Unternehmens liegt deutlich unter dem Vorjahreswert. Der Konzern spricht trotzdem von einem „planmäßigen Start ins Jahr“.
Kommentieren
Der Technologiekonzern Jenoptik hat im ersten Quartal die Erwartungen der Analysten nicht erfüllt. Quelle: dpa
Mechatroniker in der Jenoptik-Lasersparte

Der Technologiekonzern Jenoptik hat im ersten Quartal die Erwartungen der Analysten nicht erfüllt.

(Foto: dpa)

Berlin Der Technologiekonzern Jenoptik hat zum Jahresauftakt bei Umsatz und Ergebnis die Erwartungen von Analysten verfehlt. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) habe im ersten Quartal 8,7 Millionen Euro betragen, teilte der Konzern am Dienstag in Jena mit. Er lag damit auch unter dem Vorjahreswert von 10,5 Millionen Euro.

Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt gut zehn Millionen Euro vorhergesagt. Auch beim Umsatz blieb das Unternehmen mit 145,8 Millionen Euro unter den Erwartungen. Dennoch sprach Jenoptik von einem planmäßigen Start ins Jahr und bestätigte seine Prognose für 2015. Demnach soll der Umsatz zwischen 650 und 690 Millionen Euro liegen, die Ebit-Marge soll 8,5 bis 9,5 Prozent betragen.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Technologiekonzern: Jenoptik-Gewinn schrumpft im ersten Quartal "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.