Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Technologiekonzern Siemens zahlt Mitarbeitern 200 Millionen Euro Corona-Prämie

1000 Euro gibt es in Deutschland für jeden Beschäftigten des Industriekonzerns. Damit will Siemens-Chef Kaeser „Höchstleistungen in der Krise“ belohnen.
02.11.2020 - 12:15 Uhr Kommentieren
Der Konzern ist bislang vergleichsweise stabil durch die Coronakrise gekommen. Quelle: dpa
Siemens-Zentrale in München

Der Konzern ist bislang vergleichsweise stabil durch die Coronakrise gekommen.

(Foto: dpa)

München Der Siemens-Konzern zahlt rund 235.000 Beschäftigten eine Corona-Sonderprämie. „Die vergangenen Monate waren auch für unser Unternehmen eine gewaltige Herausforderung, die wir zusammen vergleichsweise gut gemeistert haben“, sagte Siemens-Chef Joe Kaeser am Montag in München. Mit der einmaligen Zahlung wolle man „Höchstleistungen in der Krise“ honorieren.

Die Prämie erhalten sollen alle Beschäftigten unterhalb des Senior Managements. Insgesamt will Siemens rund 200 Millionen Euro ausschütten. Die genaue Summe richtet sich nach der Kaufkraft im Land. Im Deutschland soll es nach Informationen des Handelsblatts 1000 Euro je Beschäftigten geben.

Von der Regelung profitieren die Mitarbeiter der Siemens AG. Auch bei der Medizintechnik-Tochter Healthineers gibt es nach Informationen des Handelsblatts eine ähnliche Regelung. Die Mitarbeiter sollen die Sonderzahlung zeitnah erhalten. Das Geld soll möglichst noch in diesem Kalenderjahr ausgezahlt werden.

Siemens ist bislang vergleichsweise stabil durch die Coronakrise gekommen. „Unser aufrichtiger Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die auch jetzt unermüdlich die Extrameile gehen und Siemens mit in der Erfolgsspur halten“, sagte Kaeser.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2019/2020 (30. September) war der Siemens-Umsatz mit 42 Milliarden Euro fast stabil geblieben. Das angepasste operative Ergebnis der industriellen Geschäfte sank um neun Prozent auf 4,9 Milliarden Euro.

    „Wir freuen uns, dass wir uns mit dem Vorstand auf die Covid-Sonderzahlung verständigen konnten“, sagte die Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats, Birgit Steinborn. „Diese Prämie ist eine Anerkennung für die Beschäftigten, die mit ihrem herausragenden Engagement und mit ihren hervorragenden Leistungen die Basis des Unternehmenserfolges auch in sehr schwierigen Zeiten sichern.“

    Mehr: Healthineers profitieren kaum von Corona.

    Startseite
    Mehr zu: Technologiekonzern - Siemens zahlt Mitarbeitern 200 Millionen Euro Corona-Prämie
    0 Kommentare zu "Technologiekonzern : Siemens zahlt Mitarbeitern 200 Millionen Euro Corona-Prämie"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%