Telekom, SAP, HP und Co. Eon sucht Partner für Aufbau intelligenter Stromnetze

Deutschland braucht flächendeckend neue Stromnetze. Diese intelligenten Smartgrids können Versorger wie Eon aber nicht allein aufbauen. Daher ist Deutschlands größter Energiekonzern auf der Suche nach Technologiepartner. Vorstandschef Teyssen nannte nun erste Namen.
Kommentieren
Deutschlands Stromnetz ist veraltet. Quelle: dpa

Deutschlands Stromnetz ist veraltet.

(Foto: dpa)

HB BERLIN. Konkrete Gespräche dazu habe er bereits mit Telekom-Chef Rene Obermann geführt, sagte Eon-Vorstandschef Johannes Teyssen der „Financial Times Deutschland“ laut Vorabbericht. „Wir tauschen uns gelegentlich aus.“ Intelligente Netze sowie Stromzähler gelten als nächster Milliardenmarkt für die Branche. Die Netze der Zukunft sollen günstiger und umweltfreundlicher sein.

Obermann hatte bereits im September den Einstieg in den Sektor der Netzdienstleistungen angekündigt. Teyssen lotet nun die Möglichkeiten einer Kooperation der Unternehmen aus. „Dabei geht es nicht um Beteiligungen, sondern darum, wie wir technische Möglichkeiten nutzbringend zusammenbringen können“, stellte er klar. Bisher steckt die Technologie noch in den Kinderschuhen. Bei Eon etwa laufen derzeit 110 Einzelprojekte.

Der Eon-Chef brachte auch Kooperationen mit IT-Unternehmen wie SAP, Oracle oder Hewlett-Packard ins Spiel. In den Verhandlungen mit Gaslieferanten wie Gazprom aus Russland müsse die Tochter Ruhrgas eine Lockerung der vertraglichen Bindungen erreichen. „Beide Seiten sind zum Erfolg der Verhandlungen gezwungen - und zwar bald“, sagte Teyssen. Er bestritt, dass der russische Exportmonopolist sich grundsätzlich gegen eine Öffnung sperre: „Russland verhält sich fair und offen zu Eon.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Telekom, SAP, HP und Co.: Eon sucht Partner für Aufbau intelligenter Stromnetze"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%