Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Thyssen-Krupp-Chefaufseher Ulrich Lehner „Eine Zerschlagung ist überhaupt kein Thema“

Der Aufsichtsratschef von Thyssen-Krupp spricht im Interview über die Qualität des Vorstands, die Strategie – und erklärt, warum Großaktionär Cevian dem Konzern mit der Forderung nach einer Aufspaltung schadet.
04.12.2017 - 18:45 Uhr
„Eine Zerschlagung ist kein beliebiges Thema, mit dem man leichtfertig umgehen sollte.“ Quelle: Reuters
Ulrich Lehner

„Eine Zerschlagung ist kein beliebiges Thema, mit dem man leichtfertig umgehen sollte.“

(Foto: Reuters)

Wenn Multiaufsichtsrat Ulrich Lehner Interviews gibt, muss die Lage ernst sein. Bei Thyssen-Krupp ist die Lage ernst. Nach der Attacke von Großaktionär Cevian auf Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger sah sich der 71-Jährige zum Handeln gezwungen. Seine Botschaft in der Düsseldorfer Handelsblatt-Redaktion: Eine Aufspaltung des Traditionskonzerns Thyssen-Krupp ist mit ihm nicht zu machen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Thyssen-Krupp-Chefaufseher Ulrich Lehner - „Eine Zerschlagung ist überhaupt kein Thema“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%